Nötige Dokumente im Trauerfall

Blu­men­bou­quet für den Sarg von Bestattungen Rudolph aus Dinslaken im Kreis Wesel

Welche Dokumente werden in einem Trauerfall vom Bestatter benötigt?

  • Ihr vollständiges Familienstammbuch mit allen Nachweisen Ihres Familienstandes (Heiratsurkunde, mögliche Sterbeurkunde des Ehepartners, Scheidungsurteil mit Rechtskraftsvermerk bei Geschiedenen, bei Ledigen reicht eine Geburtsurkunde)
  • Personalausweis des Verstorbenen
  • Mitgliedskarte der Krankenkasse
  • Rentennummern des Verstorbenen für den Antrag auf Zahlung einer Dreimonatsrente oder zur Abmeldung bei der Rentenrechnungsstelle
  • Originale Versicherungspolicen von Lebens- oder Sterbegeldversicherungen. Bei der Bergbau-Sterbekasse benötigen wir den Kontoauszug der letzten Beitragszahlung
  • Rentennummern bzw. Aktenzeichen von Werks-, Versorgungs- und Ausgleichsamtsrenten sowie Zusatzversorgungskassen und Berufsgenossenschaften
  • Gewerkschaftsausweise
  • Grabdokumente für bereits vorhandene Grabstätten

Hinweise

Die o.a. Papiere sollten Sie rechtzeitig besorgen. Wenn Dokumente fehlen, fragen Sie uns, wo Sie die Ersatzpapiere beantragen oder beschaffen können.

 

Hier noch ein Hinweis: Urkunden in in einer Fremdsprache müssen von einem zugelassenen Übersetzer ins Deutsche übertragen werden.